Neu von Honeywell: Der ScanPal EDA51

Das Honeywell ScanPal EDA51 ist eine neu überarbeitete Version des Einsteiger PDAs EDA50. Als Betriebssystem dient Android Oreo, welches theoretisch bis Version Q upgradebar ist. Das Gerät basiert aber nicht auf der Honeywell Mobility Edge Plattform. Um Oreo gut zu unterstützen kommt der etwas leistungsfähigere SDM450 Chipsatz zum Einsatz. Dies macht die Bedienung recht flüssig. Das 5″ kapazitive Multi-Touch Display mit 1280×720 Auflösung ist auch mit nassen Fingern bedienbar. Der ganze Computer ist neu gemäß IP64 geschützt und erträgt bei Zimmertemperatur Stürze von bis zu 1.2 m Höhe auf Beton.

Das Honeywell ScanPal EDA51 kann bei -10 bis + 50 Grad Celsius eingesetzt werden. Der integrierte 6603 Imager liest aggressiv und macht das Erfassen von Barcodedaten zur richtigen Freude. Mit entsprechender Software Lizenz können auch OCR Daten erfasst werden. Die zusätzliche Autofocus Kamera wurde ebenfalls von  2MP auf 13 MB verstärkt, so dass mittlerweile auch recht ansehnliche Bilder gemacht werden können. Ein NFC Leser kann zum vereinfachten RollOut aber auch für andere Datenerfassungsaufgaben eingesetzt werden.

Honeywell ScanPal EDA51

Das Honeywell ScanPal EDA51 verfügt über eine austauschbare 4000 mAh Lithium Akku. Obwohl es mit 157 × 78.2 und 16.9 mm bei 272 g Gewicht, etwas andere Außenmasse hat als der Vorgänger, können alle Zubehör Teile des alten Gerätes weiterverwendet werden. Dieses Zubehörprogramm wurde mit ein paar nützlichen und zusätzlichen Geräteteile ergänzt. Dazu gehört ein Pistolengriff, der dabei hilft, grössere Datenmengen schnell und einfach zu erfassen. Dazu gehören aber auch eine Dockingstation mit abgesetzten Ladefach für eine Ersatzakku. Die Verkaufsverpackung beinhaltet das Gerät, die Batterie, ein international einsetzbares Steckernetzteil und ein USB Ladekabel.

Details zum neuen Honeywell ScanPal EDA51 finden Sie >> hier. Überzeugen Sie sich auch vom Umfangreichen >> Zubehör. Bei Fragen und einem unverbindlichen Angebot >> kontaktieren Sie uns einfach.